Jutta C. Krell macht mit Ihnen an der Ostsee Urlaub.

Liebe Senioren und Seniorinnen, die Ostsee, der Ostseestrand und die Mecklen-burger Seen in Mecklenburg Vorpommern, das ist Natur pur für die Seele.

 

Kennen Sie auf der Insel Rügen die Feuersteinfelder? Sie wollen sie sehen, unter den Füßen spüren und dann anschließend in Binz auf der Seebrücke fla-nieren? Kein Problem. Wir machen das zusammen. Ich hoffe, Sie haben keine Flugangst. Mit einem Rundflug beginnt Ihr Urlaub. Ich möchte Ihnen zeigen, was Mecklenburg Vorpommern alles zu bieten hat. Die Kreidefelsen von Rügen z. B.

Der Ostseeurlaub beginnt mit einem Rundflug - Ostseeküste

Flugplatz in Purkshof - Mecklenburg Vorpommern von oben anschauen - Ostseeküste lang fliegen

Am ersten Urlaubstag ist FLUGTAG - Ostseeküste

Ferienorte an der Ostsee - Ostseeküste von Mecklenburg

Welches Ostseebad ist das? Das wird Ihnen der Pilot ver-raten, wenn Sie entlang der Ostseeküste das festgelegte Ziel anfliegen. Sie werden staunen, was schon zu Kai-sers Zeiten alles entstanden ist. Die weisse Stadt am Meer ist auch dabei. Da fand der G8-Gipfel statt. Gut gewählt. 

Die Vogelwelt im Vogelpark Marlow - Natürlich gestaltet.

im Vogelpark Marlow ist alles zum "Greifen" nah.

Die Flugshow im Vogelpark Marlow ist da ganz was anderes. Bevor es dort hin geht, da warfen wir erst einen Blick aus der Luft auf das Vogelpark-Gelände. Unterschied-liche Eindrücke von den Highlights in Mecklenburg Vorpommern möch-te ich Ihnen vermitteln. Sie sollen schließlich mitreden können. Aber nicht nur zu dem, was im Prospekt steht und was Sie life im Park se-hen und erleben konnten. Die Vo-gel-Perspektive gehört beim Vogel-park Marlow sprichwörtlich dazu.

Warnemünde / Überseehafen - Grosse Hafenrundfahrt

Die "Grosse Hafenrundfahrt" für alles wissen wollen.

Am alten Strom im Ostseebad Warnemünde liegen die Fahr- gastschiffe. Von dort können die Sommergäste Hafenrund-fahrten machen. Die Fahr- gastschiffe haben ein Ober- deck. Da können alle bequem Platz nehmen und haben einen luftigen Rundumblick. Und dann geht es auch schon los. Erleben Sie den Hafen hautnah. Durch sachliche, fachliche und humorvolle Erklärungen an Bord der Schiffe erfahren Sie alles, was von Interesse ist. Sie können Ihre Wissenslücken schließen und auch Ihre Fragen los werden. An Bord werden Sie auch versorgt.

Der Teepott in Warnemünde hat seine eigene Geschichte.

Teepott und Leuchtturm gehören zusammen

In der Chronik ist zu lesen, dass in den der Zeit 1927/28 und 1945  an dieser Stelle des modernen Teepots der kreisrunde Warnemünder Teepa-villon existierte, bis er am 2. Mai 1945 durch Brandstiftung ausbran-nte. Diesen Pavillion nannten die Rostocker schon Teepott. Auf dem Fundament des alten Pavillions stand dann in den 50-ziger Jahren nur noch ein kleiner Kiosk. Und innerhalb von nur 7 Monaten enstand dann der jetzige Teepott. 2002 erstrahlte der Teepott dann nach aufwendigen sanierungsarbeiten in neuem Glanz. Ein Besuch im Teepott lohnt sich immer wieder. Die Gastronomie bietet für jeden etwas.

Der Köhlerhof und Erdbeerhof in Rövershagen.

Den Urlaub, den ich mit Ihnen gemein- sam plane, das wird ein "Mecklenbur- ger" Erlebnisurlaub. Alles das, was er- leben wollen, das erleben Sie hautnah. Hautnah heißt bei mir nicht, dass Sie hingefahren werden und dann bewegen Sie sich an Ihrem Wunschort wie in einem Museum. Locker durchwandern und Prospekte lesen. Sie bekommen Kontakt zu einem Sachkundigen.

Der Sachkundige vom Köhlerhof zum Beispiel erzählt Ihnen, wie es damals war. Und er weist auf die Dinge hin, an denen man sonst belanglos vorbei geht. Das ist die Fundgrube von Hintergrundwissen. Abschließend wissen Sie mehr als alle an-deren. Es ist die Geschichte zum selber anfassen. Die Herstellung von Holzkohle, Holzteer und Terpentin mit Hilfe von Köhlern, wie es früher praktiziert wurde.